Aktuelle Mitteilungen:                         

(auf den Link klicken) 

 

Storchennest - Live-Cam: www.haevern-No7.d!! Außer Betrieb !!

Solarfähre PetraSolara: Fahrplan, Preise & Infos

 Bouleliga Petershagen: Spielpläne & Ergebnisse

---------------------------------- --------------------------------------


Karneval in Ovenstädt
Karneval 2018.jpgKarneval in Ovenstädt   mehr


 
Aktuelles Häverner Dorfblatt

Haeverner Dorfblatt vom 2018-01-24.jpg

Aktuelles Häverner Dorfblatt   mehr


 
Führungswechsel

 Peter Wolting.jpg

In der Jugendfeuer Ovenstädt hat es einen Führungswechsel gegeben.
Unterbrandmeister Peter Wolting, der 21 Jahre als Jugendwart für die Jungen und Mädchen aus Ovenstädt, Hävern, Buchholz und Großenheerse tätig war, stellte seinen Posten zur Verfügung.
Seine Nachfolger wurde Kai Biermann (Ovenstädt), 32 Jahre alt. Seine Stellvertreterin ist die 20-jährige Lisa Settke (Großenheerse).
Peter Wolting hält seit 1980 der Freiwilligen Feuerwehr die Treue. Seine langjährige Mitgliedschaft wurde bereits mit den Feuerwehr Ehrenzeichen in Gold und Silber (2015 und 2005) gewürdigt. Im April 2013 erhielt er die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber.
Seine Verabschiedung als Jugendwart und die Einsetzung der neuen Funktionsträger nahm Stadtbrandmeister Karl Jungcurt im Feuerwehrgerätehaus in Großenheerse vor.
Er dankte Peter Wolting für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und wünschte Kai und Lisa viel Erfolg.
Stadtjugendfeuerwehrwart Horst Beckemeier stellte die gute Zusammenarbeit heraus.
Der stellvertretende Ovenstädter Löschgruppenführer Thomas Busse überreichte Peter Wolting die Ehrennadel der LG Ovenstädt.
Im Namen der Jugendgruppe überreichten Laura Beckemeier und Jannis Riekmann einen Präsentkorb.
Zugführer Jörg Schoppmann appellierte an die Jugendlichen, sich nach dem Erreichen der Altersgrenze für eine Fortsetzung des Feuerwehrdienstes in der Löschgruppe zu entscheiden. Yannik Hormann war im vergangenen Jahr ausgeschieden und ist zur LG Buchholz-Großenheerse gewechselt.
In seinem Jahresrückblick konnte Wolting von einigen Veranstaltungen berichten. Angefangen vom Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume, Schwimmen, O-Wandern, Kart- und Kanu fahren, Kegeln, Besuch vom Freizeitpark Bottrop und einiges mehr.
Am 1. Januar setzt sich die Jugendfeuerwehr Ovenstädt aus 13 Jungen und Mädchen zusammen. Übungsabende finden immer mittwochs von November bis März im Abstand von 14 Tagen und von April bis Oktober jede Woche statt.
 

Führungswechsel   mehr


 
Land unter

Hachwasser2018.jpg

 Das Bild entstand auf dem Weg zur Häverner Fährstelle mit Blick auf die Windheimer Kirche (04.01.2018)

Land unter   mehr


 
Weihnachtsmarkt

Die Männer des Zigarrenvereins trafen sich am 08.12.2017 am Häverner Busbahnhof. Nach der Fahrt mit dem Shuttle Bus „Julia." kamen sie in Minden an. An dem Glühweinstand von Wolfgang Michael wurde wie jedes Jahr haltgemacht. Wolfgang und sein Team bediente den Zigarrenverein als Stammkunden wie immer mit warmen Getränken. Um 21:00 Uhr ging es dann zum Restaurant „Die Knolle", wo Saskia den Rauchern das Weihnachtsessen servierte. Nach dem Essen genossen die Jungs bei Bier und Korn den schönen Abend in gemütlicher Runde.  

 

Weihnachtsmarkt   mehr


 
Weihnachtsbaum wurde aufgestellt

Die Dorfgemeinschaft Hävern, unter der Leitung von Steppel, stellte am Samstag, 25. November um 14 Uhr am Ortseingang einen Weihnachtsbaum auf. Die Häverner „Maggifans" waren schon morgens mit Auto und PKW-Anhänger zum Fällen und Abtransportieren des Weihnachtsbaums unterwegs. Die Einwohner des Weserdorfes Hävern fanden sich um 14 Uhr ein und brachten die Lichterketten am Weihnachtsbaum an und schmückten ihn. Es gab heiße Getränke von Marianne und Bratwurst von Steppel serviert. Der Baum wurde bei Einbruch der Dunkelheit beleuchtet. 

 

Weihnachtsbaum wurde aufgestellt   mehr


 
Saftmobil kommt nach Hävern

 Apfel.jpg

 Der Herbst ist da und damit auch die Obstbaumernte. Schon längst wissen es die Besitzer von Apfelbäumen zu schätzen, Apfelsaft aus heimischem Obst zu trinken. In Hävern kann man sich am 08.Oktober ab 10:00 Uhr sein eigenes Obst pressen lassen. Burkhard Schmücker kommt mit seinem Saftmobil zur Alten Schule nach Hävern und presst die Äpfel, Birnen und Trauben gleich in fünf-oder zehn Literkartons. So kann jeder den Saft von dem eigenen Obst mitnehmen. Die Dorfgemeinschaft sorgt ab mittags für einen kleinen Imbiss und nachmittags wird Kaffee und Kuchen angeboten. An der Aktion kann jeder teilnehmen, es wird aber nur einwandfreies Obst verarbeitet.

Anmeldungen bei Karin Schäkel 05707/653

 

Saftmobil kommt nach Hävern   mehr


 
Bundestagwahl 2017
So wurde in Hävern gewählt

Erststimmen:
SPD = 25 Stimmen
CDU = 9 Stimmen
Grüne = 7 Stimmen
Die Linke = 4 Stimmen
FDP = 1 Stimme
AfD = 7 Stimmen
Ungültig = 1 Stimme

 

Zweitstimmen:
SPD = 22 Stimmen
CDU = 11 Stimmen
Grüne = 8 Stimmen
Die Linke = 1 Stimme
AfD = 6 Stimmen
Piraten = 2 Stimmen
Tierschutzpartei = 3 Stimmen
Ungültig = 1 Stimme


86 Personen waren stimmberechtigt
54 Personen haben gewählt (ohne Briefwahl)
8 Personen haben mit Briefwahl gewählt

Bundestagwahl 2017   mehr


 
Steinausstellung Hof Holthöfer
Einladung Steinausstellung 2017.jpgSteinausstellung Hof Holthöfer   mehr


 
2. Spieltag der Boule-Liga

Der 2. Spieltag der Häverner Boulemannschaft wurde am 15.08.2017 in Ovenstädt absolviert. Die Mannschaften Ovenstädt, Hävern und Neuenknick trafen sich auf dem provisorisch angelegten Boulegelände auf dem Schottergelände des Festplatzes am Jugendheim, da die Bouleanlage an der ehemaligen Grundschule noch nicht fertig ist. Sportlich gesehen lief es für die Häverner nicht optimal. Die beiden Begegnungen gegen Neuenknick und Ovenstädt wurden mit 11:12 und 12:8 verloren. Insgesamt ein eher bescheidener zweiter Spieltag für die Häverner Boule-Gruppe, die nach diesem Spieltag auf dem 4 Tabellenplatz (von insgesamt 9 Mannschaften) liegt. Der nächste Spieltag der Häverner findet am 29. August auf der Heimbahn statt wo sie auf Wasserstraße und Eldagsen treffen.


Die Spieler der Häverner Boulemannschaft:


Im 1. Spiel:

Jürgen Steppat
Helga Steppat
Torsten Palten
Karin Jakob


Im 2. Spiel:

Frank Glittenberg
Günter Bierbaum
Marianne Büsching
Gerd Kiehl


Schiedsrichter:
Karin Schäkel

 

2. Spieltag der Boule-Liga   mehr


 
Neuer Friedhofswärter in Hävern

Neuer Friedhofswaerter in Haevern.jpg

Eberhard Holthöfer, ist seit dem 01 April dieses Jahres der neue Greenkeeper auf dem Häverner Friedhof.

 

Neuer Friedhofswärter in Hävern   mehr


 
Frühschoppen am Badesee
Auch dieses Jahr hatte die Badegemeinschaft Hävern - Ovenstädt zum Frühschoppen am Badesee eingeladen. Ab 11 Uhr hielten sich bei durchwachsenen Wetter bis zu 50 Besucher am Badesee auf. Bei Bratwurst und Getränken konnte in gemütlicher Runde geplaudert werden. Es war wieder ein rundum gelungener Frühschoppen.
Frühschoppen am Badesee   mehr


 
Kirche unterwegs in Hävern
Am 25. Mai 2017 zu Christi Himmelfahrt fand ein Freiluftgottesdienst der Kirchengemeinde Ovenstädt unter dem Motto „Kirche unterwegs" in Hävern statt. Der Gottesdienst wurde bei guten Wetter auf dem Maninghof von Karin Jakob durch Pfarrer Hans-Walter Goldstein und dem Posaunenchor Buchholz geleitet. Anschließend gab es zu Kaffee und Butterkuchen angenehme Gespräche auf dem Maninghof.Kirche unterwegs in Hävern   mehr


 
Zweites Storchenpaar in Hävern

Storchennest Schade 03.04.2017.JPG

Das Storchenpaar bei Hermann Berg hat Nachbarn bekommen. Am 03.04. bezog ein Storchenpaar, nach langen Kämpfen mit 6 Kontrahenten, das zweite Häverner Storchennest bei Burkhard Schade an der Häverner Dorfstraße.  

Zweites Storchenpaar in Hävern   mehr


 
Osterfeuer in Hävern

Viele Häverner Einwohner und Gäste aus den Nachbarorten waren der Einladung des MSC Hävern gefolgt und zur Alten Schule gekommen. Bei kalter Witterung war um 19:00 Uhr für die Kinder das Eiersuchen angesagt. Die fleißigen Helfer unter der Leitung von Manuel John hatten alle Hände voll zu tun um die Gäste zu verwöhnen. Gegen 20:00 Uhr wurde das große Osterfeuer von den Jungs des MSC angezündet. Im beheizten Zelt wurde es mit kühlen Getränken ein richtig gemütlicher Abend (Nacht) mit viel Musik.

!!! Einen großen Dank an das Team vom MSC Hävern !!!

Osterfeuer in Hävern   mehr


 
JHV Badegemeinschaft
Auf der Jahreshauptversammlung der Badegemeinschaft Ovenstädt-Hävern begrüßte der Vorsitzende Dirk Präsang mehrere Mitglieder.
Nach den obligatorischen Begrüßungen und Abstimmungen wurde in einer Gedenkminute dem verstorbenen Gründungsmitglied Gerd Jacob gedacht.
In seinem Jahresbericht ging der Vorsitzende auf die verschiedenen Arbeitseinsätze ein sowie auf die Beteiligungen bei „Aktion Saubere Landschaft", „Schnatgang" und Ortspokalschiessen in Ovenstädt ein.
Ein besonderer Höhepunkt war der Frühschoppen am 26 Juni am Badesee mit vielen Mitgliedern. Bei den anstehenden Wahlen fungierte Helmut Hachmeyer als Wahlleiter:
Gewählt wurden:
Vorsitzender: Dirk Präsang
stellv. Vorsitzender: Martin Achelpöhler
Kassierer: Friedrich Busse
stellv. Kassiererin Irina Schellenberg
Schriftführerin: Marianne Büsching
stellv. Schriftführer: Walter Hartmann
1. Beisitzerin: Christel Hartmann
2. Beisitzerin: Rosamunde Schultze
Pressewart: Klaus Thater

 

JHV Badegemeinschaft   mehr


 
Aktion Saubere Landschaft
Am Samstag, den 11.03.2017 fand die jährliche „Aktion Saubere Landschaft" in unserem Ort statt. Dank der zahlreichen Helfer konnten wieder viele Arbeiten in der Gemeinde Hävern erledigt werden. Schwerpunkte waren neben dem Reinigen der Landschaft, die Instandsetzungsarbeiten der Gaffeltangenhüser an den Obstbäumen. Außerdem wurde das Rosenbeet am Dorfeingang gereinigt und die Rosen geschnitten. Mittags traf man sich zum Abschluss am Dorfgemeinschaftshaus und ließ bei einem Imbiss den Tag noch einmal Revue passieren. Der Ortsbürgermeister Uwe Schäkel bedankt sich bei den zahlreichen Helfern, ohne deren großartigem ehrenamtlichen Einsatz wären die Arbeiten nicht durchführbar gewesen. Aktion Saubere Landschaft   mehr


 
Neue Homepage

logo-jfo.jpg

Die Jf Ovenstädt hat eine neue Homepage.

www.jf-ovenstädt.de

MfG
Peter Wolting

 


Neue Homepage   mehr


 
Nachruf Gerd Jakob

Gerd Jakob.jpg

Der Mann mit der Mütze hat uns verlassen


Nach langer Krankheit ist Gerd Jakob am 27. Juli 2016 im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen.


Gerd war von 1994 bis 2009 Ortsvorsteher von Hävern. Er hat dieses Amt in einer Zeit übernommen wo das Dorf im Dornröschenschlaf lag und hat es geschafft Hävern zu einem lebendigen Dorf zu machen.


Während seiner Amtszeit sind sehr viele Projekte entstanden, die Häverner Dorfgemeinschaft, der Häverner Dorfbrief, der Fahrradweg nach Ovenstädt, die Badegemeinschaft mit dem Badesee, die Fährverbindung nach Windheim, die vielen Preise bei „Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreis-und Landesebene und noch vieles mehr. All das hätte es ohne Gerd nicht gegeben.


Lieber Gerd, wir haben mit Dir nicht nur eine starke Persönlichkeit sondern einen Freund verloren.
 

Nachruf Gerd Jakob   mehr


 
Nachruf Gerhard Jakob

Gerd Jakob Stadt.jpg

 

Nachruf Gerhard Jakob   mehr


 
Naturhof auf der Interzoo
Der Naturhof Schöder aus Hävern präsentiert sich vom 26. - 29.05.2016 auf der Messe Interzoo in Nürnberg.
Die Interzoo in Nürnberg ist die weltgrößte Fachmesse für Heimtierbedarf und bietet ein ausschließlich professionelles Umfeld.

Naturhof auf der Interzoo   mehr


 
Hävern ist Online
„Wir schaffen das" - Eine Parole, die in anderem Zusammenhang heute gerne gebraucht und leider oftmals belächelt wird. Doch als Mitte August Häverns Ortsbürgermeister Uwe Schäkel erstmals mit Northern Access in Kontakt trat war noch nicht ersichtlich, dass er und seine Bürgerschaft noch nicht kurz vor dem Ziel sondern vor großen Anstrengungen standen.
In einer Infoveranstaltung zum Thema „Schnelles Internet" wurde zwar das Interesse der Häverner Bürger deutlich doch zur Realisierung waren Aufträge nötig. „Wir haben Glück, dass Hävern so klein ist, denn sonst hätten wir uns wohl die Hacken abgerannt" gesteht Helmut Hachmeier, der von Anfang an das Projekt aktiv unterstützte. Nur mit viel Engagement konnte letztendlich die notwendige Anzahl Unterschriften gesammelt werden und Mitte Oktober wurde der Startschuss für die Bauarbeiten abgegeben.
Um das Projekt zudem zu beschleunigen stellte Jürgen Steppat sein Gebäude für die Antenneninstallation zur Verfügung und Henning Wagner gestattete die Querung seines Grundstücks mit den notwendigen Kabeln. „Nur gemeinsam sind solche kleinen Projekte zu schaffen" so Johannes Buning, Projektleiter bei Northern Accesss, „wir bedanken uns bei allen Helfern und natürlich auch beim Amt Petershagen für die schnelle Bearbeitung und Genehmigung der Anträge."
Und so, knapp 6 Monate nach Projektstart konnte kurz vor Weihnachten die Fertigstellung verkündet werden. „Hävern hat es geschafft, die Bürger erhalten nun Internet mit bis zu 32 Mbit/s", so Buning, „die ersten Anschlüsse werden in dieser Woche termingerecht geschaltet".
Das Projekt „Schnelles Internet" in Hävern hat auch Signalwirkung für viele weitere Petershäger Gemeinden. Mittlerweile sind fünf Ortsteile versorgt oder werden kurzfristig angeschlossen und weitere acht Ortsteilen haben ihr Interesse bekundet.
Laut Aussage der Northern Access Geschäftsleitung wird weiter an dem im Mai letzten Jahres verkündeten Plans festgehalten, möglichst ganz Petershagen mit schnellem Internet zu versorgen. „Gibt es Versorgungslücken, so sind die Bürger angehalten es ihren Ortsvorstehern mitzuteilen" so Buning, „denn je eher die einzelnen Ortsteile reagieren, desto eher erhalten die Bürger einen High-Speed-Breitbandzugang."
--
Markus Kötter
Hävern ist Online   mehr


 
Drohne über Hävern

 Drohne ueber Haevern.JPG

Am Wochenende waren Uwe Schäkel, Karin Jakob und Helmut Hachmeier mit Herrn Saller von der Firma „cam-sky" unterwegs. Bei schönem und sonnigem Wetter wurden mit einem Quadrocopter Luftaufnahmen von Hävern aufgenommen. Fünf genehmigte Aufstiege haben ausgereicht, um einige spektakuläre Aufnahmen für einen Film über Hävern zu erstellen.  

Drohne über Hävern   mehr


 
Arbeitseinsatz Kantensteine setzen
Der Friedhof in Hävern wird umgestaltet, die Anlage soll künftig pflegeleichter werden. Den Anfang machte der Bauhof der Stadt Petershagen und entfernte im Bereich des Hauptweges die Nadelbäume. Es folgten Neuanpflanzungen, es wurden 23 Bäume und Bodendecker am Hauptweg und einer Freifläche gepflanzt. Die Bankfrauen von Hävern haben die Bewässerung der Pflanzen übernommen. Im zweiten Arbeitsabschnitt wurden die Häverner Bürger aktiv. Am ersten Abend setzten sie auf der Außenseite des Grünstreifens Betonkantensteine. Auf einer Länge von 50 Metern kamen Schubkarre, Spaten und Gummihammer zum Einsatz. Im Anschluß des Arbeitseinsatzes wurde noch gegrillt und ein Bierchen getrunken.
Weitere Arbeiten werden in Kürze am Friedhofshäuschen ausgeführt.

Arbeitseinsatz Kantensteine setzen   mehr


 
Häverner besuchten Estland
Am 28.07.2011 machten sich sechs Häverner Bürger (Marlies + Wolfgang Schargott, Karin Schäkel, Marianne Büsching, Marlies + Helmut Hachmeier) über Hamburg und Riga auf den Weg nach Estland. In Tallin angekommen wurde sie von der Fam. Mukk abgeholt und zur Unterkunft nach Olustvere gebracht, abends wurde gemeinsam mit den Einwohnern von Kuhjavere im Dorfgemeinschaftshaus gegessen. Am 29.07.2011 wurde die Gemeindeverwaltung von Suurre-Jaani besucht, wo alle vom Bürgermeister empfangen wurden. Weiter ging es, nachdem noch einige Punkte angefahren wurden, nach Viljandi wo der stellvertretende Landrat Tönis alle begrüßte. Hier war auch die Presse anwesend und man durfte sich ins goldene Buch von Viljandi eintragen. Nachmittags ging es zum Musikfestival in Viljandi. Am 30.07.2011 war der Tag wieder mit sehr vielen Sehenswürdigkeiten (Gutshöfe mit Keramik, Glaskunst und einer Weberei, Dorfplatz in Kootsi) ausgefüllt. Am 31.07.2011 wurde die Universitätsstadt Tatur angefahren, es ist die zweitgrößte Stadt Estlands mit 100 000 Einwohnern davon sind 20 000 Studenten. Am Abend gab es noch eine kleine Feier und super Essen zum Abschied mit den Dorfbewohnern von Kuhjavere. Am 01.08.2011 ging es nach dem Frühstück nach Tallin wo die Altstadt und der Marktplatz besichtigt wurde bevor es zum Flughafen ging. !!! Einen ganz großen Dank an Urve und Romeo Mukk die sich rührend um alle gekümmert haben und alles klasse organisiert hatten!!! Häverner besuchten Estland   mehr